Witzig oder Wichtig

Wer seinen Namen mit einem Wortspiel versieht, möchte vor allen Dingen eines: Aufmerksamkeit erregen. Das klappt auch meistens. Wer ein Wortspiel im Namen entdeckt, hat zumindest schon ein zweites Mal hingeschaut, den Namen noch einmal im Kopf verdreht und ihn sich mit einem hoffentlich amüsanten Aha-Effekt gemerkt. Das ist ja erstmal nichts Schlechtes, will jedes Unternehmen doch bei seinen zukünftigen Kunden im Gedächtnis bleiben.

Dennoch gibt es leider viele Beispiele, bei denen so ein Wortspiel schief geht. Es bleibt zwar im Kopf, aber als lächerlicher Witz und nicht als eine geniale Namensfindung. Neben den klassischen Friseur-Schäden wie "Kammbäck" oder "Liebhaarber" ist zum Beispiel eine Kneipe, die sich "Pubagai" nennt oder ein asiatisches (?) Restaurant mit dem Namen "Freddy MehrCurry" doch eher gewollt als gekonnt. Für einen lustigen Kneipennamen mag das gerade noch gehen. Will man aber ein ernstzunehmendes Unternehmen gründen und nicht nur Spaßartikel verkaufen, stellt sich die Frage, wie witzig es denn sein darf.

Weniger ist mehr

Warum aber empfinden wir das eine Wortspiel als genial, das andere eher als peinlichen Fehlgriff? Wenn man für einen Laden oder Startup ein Wortspiel im Sinn hat, sollte man zunächst darauf achten, nicht zu sehr zu übertreiben. Die Schreibweise gleich mehrfach zu verändern wie bei Freddy MehrCurry oder Kammbäck wirkt sperrig und übertrieben. Man stelle sich nur mal vor, diese Namen am Telefon zu buchstabieren.

balloons

Nur einen Buchstaben hinzuzufügen, wegzulassen oder zu verändern kann hingegen den gewünschten Aha-Effekt haben, ohne zu sehr übers Ziel hinaus zu schießen – z.B. bei Carsablanca, Seven Tea One oder Bag again. Ein Begriff, in dem zufällig schon das Wort oder die Buchstaben stecken, die das eigene Unternehmen bezeichnen, kommt ebenfalls gut an – z.B. die SonderBAR oder VoRWEggehen. In der Namensfabrik auf Namerobot finden sich schnell passende Ansätze und Wortkombinationen.

Auf jeden Fall sollte der Name flüssig lesbar bleiben und nicht wie ein Wortungetüm wirken. „Bioddicted“ für ein ökologisch motiviertes Unternehmen ist vielleicht ein guter Ansatz, aber schwer auszusprechen und optisch nicht wirklich ein Hit. Die wilde Mischung zwischen mehreren Sprachen, z.B. englisch und deutsch, ist ebenfalls mit Vorsicht zu genießen. So wirkt der „Pubagai“ an den Haaren – oder Federn – herbeigezogen, während der Feinkostverkäufer „Speis Girls“ schon eleganter daherkommt.

Bezug zur Tätigkeit

Profi-Tipp: Das Wort, an welches der Name erinnert oder mit dem man „spielt“ sollte nicht nur des Wortspiels wegen verwendet werden, sondern etwas mit dem Sinn und Zweck des Unternehmens zu tun haben. Die „Atmosfair“ GmbH bietet effektiven Klimaschutz durch CO₂-Kompensation für Flugreisen an. Das Wortspiel mit „sphere“ und „fair“ passt hier perfekt und stellt das Unternehmensziel deutlich heraus.

Das oben genannte Beispiel „Bag again", das sofort an „Back again“ erinnert, wirkt umso besser, da die dort angebotenen Taschen aus voll recyceltem Material hergestellt werden. "Wieder da" zu sein passt thematisch und sorgt für den gewünschten Merk-Effekt. Bei der Marke „Flashbag“ hingegen ist nicht ersichtlich, wo der Bezug auf die „Rückblende“ herkommt – ob die Taschen etwa ebenfalls aus recyceltem Material oder im Retro-Look designed sind. So verpufft das Wortspiel und der Aha-Effekt ist nicht wirklich nachhaltig.

Geschmacksache

Fazit: Bei vorsichtigem Umgang können Wortspiele durchaus den gewünschten Effekt haben und für Aufmerksamkeit sorgen. Wer es nicht übertreibt und einen direkten Bezug zur Tätigkeit herstellt, kann durchaus mit einem Wortspiel-Namen positiv auffallen. Und sollte man erstmal überzeugt sein von der eigenen genialen Wortspiel-Idee: nicht beirren lassen! Geschmäcker sind verschieden und es wird schneller etwas belächelt als gefeiert. Durchziehen und erfolgreich sein, dann finden am Ende auch alle das Spiel im Namen gut.

Mach mit! Die größte Wortspielnamen-Sammlung

Beim Schreiben des Artikels kam die Idee auf, die besten Wortspiel-Fundstücke zu sammeln. Schlechte oder schräge gibt es genug, aber wo trifft jemand mit einem cleveren Dreher genau ins Schwarze? Hast du gelungene Wortspiele in Namen entdeckt? Zeig uns dein Namensfundstück am besten mit Foto per E-Mail, Twitter mit #coolewortspiele oder einfach unten in die Kommentare. Her mit den wortwitzigen Namen :-)

*Ich erlaube der NameRobot GmbH meine mitgeschickten Fotos im Blog zu veröffentlichen und ggf. anderweitig zu verwenden (z.B. in den sozialen Netzwerken) und bestätige, dass ich UrheberIn der Fotos bin.

Kreative Namensideen gesucht?

Mit den Namensgeneratoren und Tools von NameRobot findest du den Traumnamen für dein Unternehmen, Produkt oder Projekt.


gil-kl
Gila

Gila ist Lehrbeauftragte für Kreativitätsmethoden an der Hochschule München und leidenschaftliche Namensentwicklerin bei NameRobot.


Namensfindungs-Blog

Namensfindungs-Themen nach Kategorien geordnet

building

Die besten Tipps & Tricks wie man erfolgreich Firmennamen und andere Geschäftsnamen (er)findet: Wie kommt man auf kreative Ideen? Wie prüft man, ob Firmennamen noch frei sind? Wie entscheidet man sich für den besten Namen? Hier in der Kategorie "Firmennamen finden" schreiben wir über alle diese Fragen rund um das Finden von Firmen- und Unternehmensnamen.

Weiter
deliveries

Alles rund um die Entwicklung von Markennamen und Produktnamen. Wie entwickelt man neue Markennamen und worauf muss man besonders achten? Was sind erfolgversprechende Brand Naming-Strategien von der Planung bis zur Einführung des Namens?

Weiter
add notes

In dieser Kategorie findest du Beispiele zur Namensgebung für Unternehmen in allen möglichen Branchen und zu verschiedenen Themen. Erfahre mehr über Regeln und Trends für Namen in deiner Branche oder für deinen Beruf.

Weiter
team spirit

Hier geht's um starke Namensgeneratoren und Namenstools: Wort-Inspiration per Klick, vielfältige Namensgeneratoren für Akronyme bis Kunstnamen und hilfreiche Namensprüfungen. In dieser Rubrik stellen wir die besten Tools für Namen einmal näher vor.

Weiter
contrast

Fantasienamen und Kunstwörter, beschreibende Namen und Akronyme, oder total verrückt-assoziative Namen: Die Möglichkeiten bei der Namensgebung sind schier endlos. Wie unterscheiden sich die gängigsten Namensarten?

Weiter
judge

Das Wichtigste rund um's Thema Markenrecht, Namenseintragungen und alles, was du beachten musst, um deinen neuen Namen zu schützen und rechtssicher zu machen.

Weiter
status update

Was tut sich in der Naming-Branche? Wir berichten über die neuesten Trends, wichtigsten Änderungen und gängigsten Standards aus dem Bereich Namensfindung und Namensentwicklung.

Weiter
world

Es gibt natürlich nicht nur Produkt- und Markennamen: Wir werfen einen Blick über den Tellerrand und begutachten alles was sonst noch einen Namen trägt: geografische Namen, Wochentagsnamen, traditionelle Namen, Kinder- und Tiernamen...

Weiter