Inspirierende Namen für Foodblogs

Essen, um satt zu werden oder Essen als Genuss – bei zahlreichen Foodblogs ist die Richtung klar. Es geht um Kreativität und die Komposition neuer Geschmacksvariationen. So kreativ wie die Rezepte sind auch die Namen von Foodblogs.

Foodblog: Leidenschaft und Lifestyle

Rezept für einen Foodblog-NamenWie soll es anders sein, bei einem Foodblog stehen essen und Essen kochen im Mittelpunkt. Manche Foodblogs sind kleine Kunstwerke, genauso behutsam werden auch die Namen für den Blog gewählt.

Auf dem Blog herzfutter.net zeigt Björn bereits bei der Namenswahl seines Blogs, dass es ihm beim Kochen um Leidenschaft geht. Wie heißt es so schön: mit Liebe gekocht, schmeckt alles gleich viel besser. Ein Foodblog ist neben Leidenschaft auch immer Lifestyle. Die Freude am Kochen, das Rezepte auszuprobieren und teilen stehen im Vordergrund.

Ein Foodblog ist gelebte Kreativität, in Form von neuen Rezeptkreationen, aber gleichzeitig auch die visuelle Umsetzung für den Blog. Mimi Thorisson lebt z. B. mit ihrer Familie in Frankreich. Auf ihrem Blog mit dem simplen Namen Manger (zu deutsch "Essen") erzählt sie Geschichten aus ihrem Leben, das immer eng mit dem Thema Essen verbunden ist. Ihre Fotos wirken märchenhaft verträumt.

Leckere Rezepte, interessante Geschichten über Kulinarik oder die Herstellung von Lebensmitteln – all das macht einen gelungenen Foodblog aus und fließt auch in die Namenswahl mit ein. Ein Foodblog muss über Herz und Persönlichkeit verfügen, genauso wie der gewählte Blogname.

Gelebte Utopie: Rezepte, die nicht nach Verzicht schmecken

Originelle Foodblog-NamenNeben Rezepten steht auch das Thema Ernährung im Mittelpunkt. Auf fructopia.de zeigt Deniz, wie lecker essen geht, auch wenn man eine Unverträglichkeit hat. Ihr Blogname ist eine Mischung aus Fructose und Utopia. Dass man trotz Fructoseintoleranz genussvoll essen kann, grenzt an eine Utopie. Daran spielt der Blogname an. Das dies nicht sein muss, zeigt Deniz mit vielfältigen Rezepten.

Foodblognamen sind oft originell, ein bisschen extravagant und immer um die Ecke gedacht. Wortspiele, wie der Blogname highfoodality.com oder foodistas.de sind unter Foodblogs keine Seltenheit.

Der Name Foodistas ist eine Kombination aus Food und Sistas. Die Erklärung für diese Namenswahl liefern die Schwestern auf ihrer Webseite selbst: „Food steht sowohl für das Kochen und Backen, welches wir so sehr mit Leidenschaft verfolgen. „Istas“ steht für Sistas, denn die sind wir nicht nur alle im Herzen! Dieser Name soll in einem Wort das zeigen, wofür wir mit unserem Blog stehen und was uns ausmacht. Vier Schwestern – die es lieben zu kochen und zu backen.“

Bei der Namenswahl für die Webseite sind Foodblogger besonders originell. Aber für den Fall, dass die Kreativität mal auf sich warten lässt, gibt es ja immer noch unsere Namensgeneratoren – z.B: der Verschmelzer für Namen á la Foodista, oder der Kombinator für zusammengesetzte Namen nach Art von Herzfutter.


Bildquellen:
Jason Briscoe – stocksnap.io
Lionel Gustave – stocksnap.io

Kommentare

 Themen:BlogbloggerBranchennamenGastronomie