Namen für DIY Blogs - wie kreativ sind die Kreativen?

Nähen, Basteln, Stricken – Handwerksarbeit gilt heute schon lange nicht mehr als angestaubt. Ganz im Gegenteil. Viele Frauen verdienen mit Nähanleitungen und ihren Blogs richtig gut Geld, haben eine große Community und inspirieren täglich zahlreiche Gleichgesinnte. Ein Blick auf die Blognamen zeigt, dass die Blogbetreiberinnen sich bei der Namenswahl für ihren Blog meistens für sehr naheliegende Namen entscheiden.

Selber machen ist das Motto

DIY ist die Abkürzung für „Do it yourself“ – mach es selbst. Massenware gibt es in Einkaufszentren ausreichend zu kaufen. Doch immer mehr Frauen wollen Originalität statt Konfektion, Individualität statt Massenware. Außerdem macht Basteln glücklich, weil man dabei etwas Eigenes erschaffen und seine Kreativität zum Ausdruck bringen kann. Oft ist ein Do it Yourself Blog ein Ausgleich zum Alltag und nicht selten entwickelt sich das Hobby zu einem Vollzeitjob. Die Motivation hinter einem DIY Blog ist, eine Inspirationsquelle für andere zu sein und Schönes zeigen zu wollen. Der Do It Yourself Trend ist schon lange kein Oma-Hobby mehr, denn immer mehr junge Frauen betreiben einen Kreativblog und verleihen ihrer Kreativität und Individualität Ausdruck. Weniger fertig kaufen, mehr selber machen ist das Motto.

DIY Blog: Der Wunsch was Eigenes zu erschaffen

namen fuer do it yourself blogs

Wie bereits bei anderen Blogsparten beobachtet, spiegelt der Blogname auch immer die Branche wider. Do it yourself, mach es selbst, erschaffe Dir was Eigenes. Genau darum geht es bei diesem Blog www.waseigenes.de „Ich meldete mich bei Blogspot an und war von diesem Tag an stolze Besitzerin eines eigenen Blogs. Da habe ich was in der Hand! Und ich habe als Frau das Gefühl, dass ich auf eigenen Füssen stehe. Da hab‘ ich was Eigenes! Ich möchte auch als Frau eine sinnvolle Tätigkeit ausüben und nicht nur am Kochtopf stehen und meinem Mann die Hausschuhe hinterher tragen.“ Das Blogname ist also ein Ausdruck von Selbstständigkeit und ein Stück weit Emanzipation. Auch dieser Blog stellt das Selbermachen in den Blognamen: www.fraeuleinselbstgemacht.de
Der Name ist sozusagen Programm, denn sie bloggt über Selbstgemachtes, Handarbeit, Basteln, Nähen, Verpacken. „An meiner Kreativität und der Lust immer wieder neue Projekte und Ideen auszuprobieren möchte ich dich teilhaben lassen“, schreibt sie selbst.

Blumige Namen und alles was glücklich macht

Für einen kreativen DIY Blog kann der Name auch schon mal etwas verspielter sein, so wie bei www.meinfeenstaub.com Was sich hinter dem Namen verbirgt? „Ganz einfach: Feenstaub gehört zum Handwerkszeug einer Fee, so wie Hammer und Meißel zur Standardausrüstung eines Steinmetzes gehören und der Pinsel zum Maler.“ Namen für DIY Blogs spiegeln kreativen Ideenreichtum wider, sind auch gerne mal verspielt und verdeutlichen bereits nur mit dem Namen, worum es auf der Seite geht: um Selbstgemachtes und darum was Eigenes zu erschaffen. „Herzallerliebst“ ist eine gängige Aussage über etwas Schönes. Dies greift der Blog www.herz-allerliebst.de auf. Andere Blognamen scheinen auf der Hand zu liegen, sie tragen meist naheliegende Namen, wie www.ichliebedeko.de oder www.kreativfieber.de. Die Themen sind damit im Blognamen bereits klar und deutlich benannt.

Deutsche DIY Blogs tragen nicht immer einen deutschen Namen, einige greifen auch schon mal auf einen englischen zurück. Die Betreiberinnen des Blogs www.craftyneighboursclub.com sind auch im wahren Leben Nachbarinnen. So sind Blog und auch der Blogname entstanden.

Sie sind ebenfalls auf der Suche nach einem Namen für Ihren Blog und Ihnen will partout nichts einfallen? Dann lasse Dich doch mal von unseren Namensgeneratoren inspirieren.

Kommentare

 Themen:BlogNamensideenBlognamen