Es gibt viele Wege, wie Firmen und Produkte ihre Namen bekommen. Einige der häufigsten Namen bestehen aus Akronymen, dem (zweiten) Vornamen des Gründers, oder Wortkreuzungen – BHS, Sainsbury’s bzw. Waitrose. Oder es sind einfach sinnträchtige Wörter aus dem Wörterbuch: Virgin. Einer der mutigeren Wege bei der Wahl eines Firmennamens ist jedoch ein Fantasiename.

Keine Namensidee? Denk dir einen Fantasienamen aus!

Eine Menge erfolgreicher Firmen haben genau das getan, besonders in der Nahrungsmittelindustrie. Denken Sie an den allseits beliebten Kinosnack Häagen-Dazs. Wenn du dir den Kopf darüber zerbrichst, welche verrückte Sprache wohl mit der Vokal-Suppe in Form von ä+a, gefolgt von einem Konsonanten-Salat wie z+s daher kommt, sei beruhigt: Das Wort wurde einfach erfunden.

Hä-ah-gen Datsz und Haaaagen Dasss

Die Idee war, Bilder vom alten Europa in der Seele des amerikanischen Verbrauchers hervorzuwecken. Die Botschaft lautete: Das Eis kommt nicht aus irgendeiner gesichtslosen Fabrik, beliefert mit Milch von Kühen, die niemals die Sonne gesehen haben, sondern vielmehr von glücklichen Rindern, gemolken vom guten alten Onkel Hans. Natürlich begann der richtige Spaß, als das Produkt zurück in seine angebliche Heimat "Europa" exportiert wurde, und verschiedene Sprachen nun verschiedene Probleme beim Aussprechen hatten.

ABC for fantasy names

Auf Deutsch liest sich der Name "Hä-ah-gen Datsz", während die Franzosen daraus "Haaaagen Dasss" machen. Der Effekt jedoch – fremdartig und ein bisschen über dem Durchschnitt zu sein – funktioniert in jeder Sprache, da das Wort in keiner davon zu Hause ist.

Ein wirklich cleverer Zug. Ganz im Gegenteil zum Ansatz der Konkurrenz, der Unilever "Herzmarke". Hier werden für jeden Markt unterschiedliche Namen verwendet. In Großbritannien ist es Wall's, in Deutschland "Langnese", in Frankreich "Miko"...

Ein anderes Beispiel bei den Nahrungsmitteln für frei erfundene Namen ist Ocado, ein schnell expandierender, britischer Lieferdienst für Frischwaren. Der Name wurde komplett erfunden, um "wie eine frische Frucht" zu klingen, wie der Gründer es ausdrückt. Natürlich entspricht es den letzten zwei Silben von Avocado, aber das scheint nie jemandem aufzufallen.

Bestimmte Silben sind tabu

Dies zeigt jedoch einen wichtigen Punkt bei Fantasienamen: Obwohl das Wort vielleicht gerade erst neu erfunden wurde, befindet es sich dennoch nicht im linguistischen Vakuum; und so sollte gut darüber nachgedacht werden, welche Assoziation der Klang hervorrufen könnte. Ein erfundener Name wie "Muffi" zum Beispiel, ist vermutlich kein großartiger Name für einen Lebensmittelhersteller: so klingt der Name zwar nett, erinnert jedoch an "muffig", was man nicht mit frischen Lebensmitteln in Verbindung bringen möchte. Sogar manche Silben können tabu sein: Im Englischen z.B. läuft alles mit "rot..." oder "pu/pew" Gefahr, dass Leute an "rotten" (faulig) oder "putrid" (verdorben) denken – auch wenn das erfundene Wort komplett anders ist, z.B. "Rotpu". Wenn Sie sich für einen Fantasienamen entscheiden, zahlt es sich also aus, Feingefühl für den Klang zu beweisen...

Der Kodak-Moment

Kodak-Gründer George Eastman tat genau das. Er wählte einen erfundenen Namen mit einem K am Anfang und am Ende, weil er K mochte und es für einen deutlichen und klaren Buchstaben hielt. Dann dachte er über einige der anderen Probleme von Fantasienamen nach: Wird er falsch ausgesprochen und zu welchem Ausmaß? Klingt er nach einem Plagiat eines anderen Namens? Funktioniert er in anderen Sprachen?

Und in vielerlei Hinsicht hat er alles richtig gemacht: Im Gegensatz zu C zum Beispiel, gibt es für K im Englischen eine sehr eindeutige Aussprache – fast immer ist es /k/, außer es folgt ein N. Das minimiert das Potential für Unklarheiten, wie auch die simplen Vokale O und A. Außerdem war das Wort so neu, dass es niemand als Markenverletzung ansehen konnte. Und schließlich funktioniert der Name in jeder Sprache – obwohl das angesichts hunderter Sprachen und einer begrenzten Anzahl an Lauten, die das menschliche Sprachorgan erzeugen kann, sehr sehr großes Glück ist...

Aber wollen wir wetten, dass "Ocado" irgendwo faulig bedeutet, und "Häagen" auf irgendeiner skandinavischen Insel der Name für eine Magenverstimmung ist...?

Welche Fantasy Names habt Ihr in letzter Zeit entdeckt?

Kreative Namensideen gesucht?

Mit den Namensgeneratoren und Tools von NameRobot findest du den Traumnamen für dein Unternehmen, Produkt oder Projekt.


namero_start_hi_klein
NameRobot Team

Dieser Blogbeitrag wurde vom NameRobot Team oder in Zusammenarbeit mit anderen Naming-Liebhabern erstellt. Möchtest Du auch einen Artikel zum Thema Namen(sfindung) einreichen? Schicke uns bitte Deinen Themenvorschlag (neu/unique/professionell) an social@namerobot.de.


Namensfindungs-Blog

Namensfindungs-Themen nach Kategorien geordnet

building

Die besten Tipps & Tricks wie man erfolgreich Firmennamen und andere Geschäftsnamen (er)findet: Wie kommt man auf kreative Ideen? Wie prüft man, ob Firmennamen noch frei sind? Wie entscheidet man sich für den besten Namen? Hier in der Kategorie "Firmennamen finden" schreiben wir über alle diese Fragen rund um das Finden von Firmen- und Unternehmensnamen.

Weiter
deliveries

Alles rund um die Entwicklung von Markennamen und Produktnamen. Wie entwickelt man neue Markennamen und worauf muss man besonders achten? Was sind erfolgversprechende Brand Naming-Strategien von der Planung bis zur Einführung des Namens?

Weiter
add notes

In dieser Kategorie findest du Beispiele zur Namensgebung für Unternehmen in allen möglichen Branchen und zu verschiedenen Themen. Erfahre mehr über Regeln und Trends für Namen in deiner Branche oder für deinen Beruf.

Weiter
team spirit

Hier geht's um starke Namensgeneratoren und Namenstools: Wort-Inspiration per Klick, vielfältige Namensgeneratoren für Akronyme bis Kunstnamen und hilfreiche Namensprüfungen. In dieser Rubrik stellen wir die besten Tools für Namen einmal näher vor.

Weiter
contrast

Fantasienamen und Kunstwörter, beschreibende Namen und Akronyme, oder total verrückt-assoziative Namen: Die Möglichkeiten bei der Namensgebung sind schier endlos. Wie unterscheiden sich die gängigsten Namensarten?

Weiter
judge

Das Wichtigste rund um's Thema Markenrecht, Namenseintragungen und alles, was du beachten musst, um deinen neuen Namen zu schützen und rechtssicher zu machen.

Weiter
status update

Was tut sich in der Naming-Branche? Wir berichten über die neuesten Trends, wichtigsten Änderungen und gängigsten Standards aus dem Bereich Namensfindung und Namensentwicklung.

Weiter
world

Es gibt natürlich nicht nur Produkt- und Markennamen: Wir werfen einen Blick über den Tellerrand und begutachten alles was sonst noch einen Namen trägt: geografische Namen, Wochentagsnamen, traditionelle Namen, Kinder- und Tiernamen...

Weiter