Namensfindung und Programmiersprachen

nameroWenn man kontinuierlich in zwei so unterschiedlichen Themenbereichen wir Namensfindung und Programmierung arbeitet, stellt sich irgendwann die Frage, ob zwischen diesen ein Bezug herzustellen ist. So fragten wir uns: Welche Besonderheiten tun sich eigentlich bei der Namensgebung von Programmiersprachen auf?

In unserem vierteiligen Special zur Namensgebung von Programmiersprachen werfen wir einen Blick auf die teils kuriosen Namen, die die Welt der Informatiker und Mathematiker hervorgebracht hat.

Kreativität bei der Namensgebung

ada-lovelace-programmiersprache-namensgebungProgrammierern und Informatikern sagt man nicht unbedingt Kreativität nach. So könnte man meinen, dass auch Programmiersprachen keine besonders herausragenden Namen tragen. Doch im Bezug auf die Namensgebung von formalen Sprachen stimmen die Klischees nicht mit der Realität überein:

Die Namen von Programmiersprachen sind nämlich keinesfalls so dröge, wie man es vielleicht vermuten würde.

Die Bezeichnungen reichen weit über einfallslose Buchstabenkombinationen hinaus und warten mit Popkultur-Referenzen, Hommagen an berühmte Vorbilder und Insiderwitzen auf. Eine unglaubliche Namensvielfalt erwartet den Kenner hier!

Dennoch: Auch im Namensdschungel der Programmier-, Abfrage- und Skriptsprachen finden sich nach eingehender Betrachtung einige Kategorien, in die sich die meisten Namen einordnen lassen. Einige Sprachen jedoch folgen keiner speziellen Namensgebungskonvention – hier hatten die Entwickler freie Hand, wie sie ihr Baby benannt haben.

Beliebte Namensgebungsmethode: Akronyme

Fortran-NamensgebungAkronyme gehören zu den beliebtesten Namensgebungsmethoden. Sie sind Kunstwörter, die aus den Anfangsbuchstaben oder -silben einer Beschreibung der Sprache zusammengesetzt wurden.

Zu den Programmiersprachen, die ein Akronym als Namen tragen gehören beispielsweise FORTRAN (Formula Translator) oder LISP (List Processor). Nachfolger dieser Sprachen halten sich allerdings nicht immer an die Akronym-Konvention, und so heißt ein Abkömmling der Sprache FORTRAN mit einem gewissen Augenzwinkenden "Fortress" (engl. "Festung"), um die gesteigerte Fokussierung auf Sicherheit zu betonen.

Raffinierte Abkürzungen: Apronyme

Besonders beliebt bei der Verwendung von Abkürzungen ist die Unterklasse der Apronyme, d.h. Akronyme, die ihrerseits wiederum ein bereits existierendes Wort ergeben. Dazu zählen Klassiker wie BASIC (Beginner's All-purpose Symbolic Instruction Code) oder auch SEQUEL (Structured English Query Language), die ehemalige Bezeichnung von SQL.

Im Bereich der Programmiersprachen sind häufig auch die ansonsten eher selten anzutreffenden rekursiven Akronyme zu finden. Rekursion ist ein in der Informationstechnologie oft anzutreffendes Konzept, bei dem eine Funktion durch sich selbst definiert wird. Da Rekursion in der Programmierung meist zu eleganten Problemlösungen führt, sind rekursive Akronyme eine beliebte Namensgebungsmethode in diesem Bereich. Der Name der Querysprache SPARQL ist beispielsweise ein Rekursives Akronym für SPARQL Protocol And RDF Query Language.

Programmierkonzept im Namen: Rekursive Akronyme

php-namensgebungDie Sprache PHP ist ein schönes Beispiel für eine Kombination von Backronym und rekursivem Akronym: Zunächst stand der Name für "Personal Home Page Tools". Im Laufe der Zeit änderte sich jedoch die Nutzung von PHP, so dass die Bedeutung der Initialen nachträglich umdefiniert wurde und nun für "PHP: Hypertext Preprocessor" steht.

Diese Neuinterpretation des Akronyms wird als Backronym bezeichnet, welches ein Portemanteau-Wort aus "back" (engl. für "zurück") und "Acronym" ist. Darüber hinaus ist die neue Bedeutung von PHP außerdem rekursiv, da ein Teil des Namens sich selbst definiert. Ein doppelt raffinierter Name für eine Skriptsprache!

Die Programmiersprachen-Familie C und ihre Namensgebung

c-programmiersprache-namensgebungDie bekanntesten Vertreter dieser Namensgebungsmethode dürften wohl die Sprache C und ihre Abkömmlinge sein. Der Name der Programmiersprache ergibt sich logisch aus dem Vorgänger von C, der wenig überraschend B heißt. Die Nachfolger und Varietäten von C sind allerdings zu zahlreich, als dass es möglich wäre, schlicht das Alphabet weiterzuzählen, zumal etliche Buchstaben bereits als Namen von anderen Sprachen belegt sind.

Zwar nennt sich ein wenig bekannter Nachfolger von C schlichtweg D, doch die meisten C-Dialekte weisen stattdessen eine abgewandelte Schreibweise ihres Urvaters auf. Regelmäßige Standardisierungen der Sprache um das Wachstum der zahlreichen Dialekte einzudämmen, werden mit Jahreszahlen voneinander abgegrenzt:

So gibt es C89, C95, C99 und das in puncto Namensgebung etwas aus der Reihe tanzende ISO-C. Objective-C hingegen bekam seinen Namen schlicht deshalb verliehen, da es C um das Konzept der Objektorientierung erweitert.

Noch mehr C-Abkömmlinge, noch mehr Namen

c-sharp-namensgebungEin bekannter Abkömmling von C trägt den augenzwinkernden Namen C++: In C-Syntax bezeichnet er das Inkrement (also die Erhöhung) von C. C-- hingegen ist der Name einer Sprache, die lediglich eine Teilmenge der C-Syntax enthält. In der C-Syntax steht der Name für das Dekrement, also die Verringerung von C.

Ebenfalls weit verbreitet ist die Sprache C# (sprich C-Sharp), die ihren Namen aus der Musik erhielt: Dort wird durch ein Kreuz (♯) angezeigt, dass eine Note um einen Halbton erhöht wird. Analog steht C# also für eine erhöhnte Version von C. Andere Quellen vermuten, dass das Doppelkreuz eine doppelte Inkrementierung von C anzeigen soll.

Das Alphabet hat 25 weitere Buchstaben...

chinesisch-programmiersprachen-nameNicht nur die große Familie der C-Dialekte und seine Nachfolger setzen auf Grapheme zur Namensgebung. Ein Großteil der Buchstaben unsere Alphabets benennt mittlerweile Programmiersprachen. A+, E, F#, J, K, M, Q, R, S, T, V, X und Z sind alle bereits vergeben.

Auf welche Schriftsysteme wird man wohl ausweichen, wenn alle 26 Grapheme unseres Alphabets aufgebraucht sind? Das Chinesische wäre wohl ein guter Kandidat: Es besitzt mehrere Zehntausend Grapheme.

Programmiersprachen und Mathematiker

pascal-programmiersprache-namensgebungEine lange Liste berühmter Persönlichkeiten stand Pate für die Benennung von Programmiersprachen. Wie es das Fachgebiet so will, stammen diese natürlich hauptsächlich aus den Bereichen Mathematik und Informatik. Doch auch andere Experten zu anderen Themen hatten ihren Einfluss auf die Namensgebung von formalen Sprachen.

Das bekannteste Beispiel für diese Praktik der Namensgebung, die berühmte Persönlichkeiten honoriert, dürfte der französische Gelehrte Blaise Pascal sein. Von seinem Nachname leitet einer ganzen Familie von Programmiersprachen ihre Bezeichnung ab. Dies führt zu wohlklingenden Namen wie TurboPascal oder ObjectPascal.

Weitere prominente Namensgeber für Programmiersprachen sind Haskell Curry, Kurt Gödel und Alan Turing. In diesen Fällen haben die Sprachen es allerdings nicht zu solchem Weltruhm gebracht wie die Pascal-Dialekte.

Namenspatin Lovelace: Programmiererin oder Pornostar?

ada-lovelace-programmiersprache-namensgebungBemerkenswert ist die Namensgeberin einer von der Sprache Pascal abgeleiteten Varietät namens Ada. Die britische Gräfin Ada Lovelace, Tochter des berühmten Dichters Lord Byron, besaß eine ausgiebige mathematische Bildung und blieb der Nachwelt durch ihre schriftlichen Kommentare zum ersten Computer der Welt im Gedächtnis. Ihre Überlegungen zur sogenannten Differenzmaschine bewiesen so viel Sachverstand, dass sie heute als Bergründerin des Programmierens gilt. Kein Wunder, dass sie mit einer eigens nach ihr benannten Sprache geehrt wurde.

Weniger ruhmreich hingegen ist der Hintergrund einer anderen Dame namens Lovelace, deren Name ebenfalls für eine Programmiersprache Pate stand: Die Sprache Linda hat die zweifelhafte Ehre, eine Hommage an die Pornodarstellerin Linda Lovelace zu sein.

 

Noch mehr unanständige Namen...

ruby-programmiersprache-namensgebungEinen ebenfalls recht unanständigen Namen besitzt die esoterische Programmiersprache brainfuck, die auch brainf*ck, brainf**k, oder BF geschrieben wird. Der Name ist Programm, denn die Sprache legt keinen Wert auf einfache Programmierbarkeit. Stattdessen wurde sie entwickelt, um einerseits eine Implementierung mit einem kleinstmöglichen Compiler zu ermöglichen, andererseits aber auch mit ihrer Syntax Programmierer herauszufordern und zur Weißglut zu treiben.

Weit harmloser sind jedoch die Namen von Sprachen, die sich auf einfache Objekte und Konzepte aus unserer Welt beziehen: Bäume (Oak, Maple, Cedar), Edelsteine (Ruby, Perl) oder Emotionen (Bliss, Joy, Hope) sind gern verwendete Kategorien für der Benennung von formalen Sprachen. Da kommt ein Gefühl von Natur und weiten Landschaften auf, während man in staubigen Kellerräumen vor sich hin entwickelt...

Name für eine Programmiersprache? - Alles ist erlaubt!

python-programmiersprache-namensgebungDenn alles ist möglich, um einer formalen Sprache einen Namen zu geben: Auch vor Popkultur-Referenzen wird bei der Benennung nicht haltgemacht: Die Bezeichnung der bekannten Skriptsprache Python leitet sich von der britischen Komiker-Truppe Monty Python ab.

Ein Idiom namens Nemerle hingegen bezieht sich auf einen Erzmagier im Erdsee-Romanzyklus von Ursula K. LeGuin. Der Magier schreibt sich im Original zwar mit Doppel-M, doch zur besseren Unterscheidung wurde der Name für die Programmiersprache abgewandelt.

Java ist doch keine Insel...

Photo-31-10-12-12-31-53-0Die verbreitetste Sprache zur Zeit, Java, ist nicht etwa nach der indonesischen Insel, sondern nach einer Kaffeemarke benannt. Der Legende nach wurde diese von den Entwicklern regelmäßig konsumiert.

Java sollte übrigens nicht mit JavaScript verwechselt werden. Letztere ist eine Skriptsprache, die ehemals LiveScript hieß und aus Marketinggründen umbenannt wurde. Inhaltlich weicht sie jedoch stark von Java ab.

Wie würden Klingonen programmieren?

Last but not least gab es um die Jahrtausendwende noch die kuriose Sprache var'a'q:

Aus einem Gedankenexperiment, wie wohl eine Programmiersprache der fiktiven Rasse der Klingonen aus Star Trek aussehen würde, entwickelte sich var'a'q. Dieser Name hat jedoch keine Bedeutung auf Klingonisch, obwohl die fiktive Sprache theoretisch ausgereift genug wäre, einen Namen bereitzustellen.

Man soll daher annehmen, dass var'a'q nach einem klingonischen Mathematiker benannt ist, ganz in der Tradition der Namensgebung von Sprachen wie Pascal, Turing oder Ada.

 

Welches ist euer favorisierter Name für eine Programmiersprache? Findet ihr eine schöne Geschichte hinter einem Namen wichtiger (wie bei brainf**k), oder muss der Aufbau logisch erscheinen (wie bei C und seinen Verwandten)?

 

Bildnachweise:
Python-Logo: Lizenz: GNU General Public License version 2, Quelle: Wikipedia
Blaise Pascal: Lizenz: Public Domain (Copyright epxired), Quelle: Wikipedia
Ada Lovelace: Lizenz: Public Domain, Urheber: www.fathom.com, Quelle: Wikipedia
Ruby-Logo: Lizenz: Creative Commons Attribution-Share Alike 2.5 Generic, Urheber: Yukihiro Matsumoto, Ruby Visual Identity Team, Quelle: Wikipedia
C-Cover: Lizenz: Public Domain, Quelle: Wikipedia
C#: Lizenz: Public Domain, Urheber: Allmightyduck, Quelle: Wikipedia
Fortran: Lizenz: Public Domain, Urheber: Muhandis, Quelle: Wikipedia
PHP: Lizenz: Public Domain, Urheber: Mysid Quelle: Wikipedia

Kreative Namensideen gesucht?

Mit den Namensgeneratoren und Tools von NameRobot findest du den Traumnamen für dein Unternehmen, Produkt oder Projekt.


namero_start_hi_klein
NameRobot Team

Dieser Blogbeitrag wurde vom NameRobot Team oder in Zusammenarbeit mit anderen Naming-Liebhabern erstellt. Möchtest Du auch einen Artikel zum Thema Namen(sfindung) einreichen? Schicke uns bitte Deinen Themenvorschlag (neu/unique/professionell) an social@namerobot.de.


Namensfindungs-Blog

Namensfindungs-Themen nach Kategorien geordnet

building

Die besten Tipps & Tricks wie man erfolgreich Firmennamen und andere Geschäftsnamen (er)findet: Wie kommt man auf kreative Ideen? Wie prüft man, ob Firmennamen noch frei sind? Wie entscheidet man sich für den besten Namen? Hier in der Kategorie "Firmennamen finden" schreiben wir über alle diese Fragen rund um das Finden von Firmen- und Unternehmensnamen.

Weiter
deliveries

Alles rund um die Entwicklung von Markennamen und Produktnamen. Wie entwickelt man neue Markennamen und worauf muss man besonders achten? Was sind erfolgversprechende Brand Naming-Strategien von der Planung bis zur Einführung des Namens?

Weiter
add notes

In dieser Kategorie findest du Beispiele zur Namensgebung für Unternehmen in allen möglichen Branchen und zu verschiedenen Themen. Erfahre mehr über Regeln und Trends für Namen in deiner Branche oder für deinen Beruf.

Weiter
team spirit

Hier geht's um starke Namensgeneratoren und Namenstools: Wort-Inspiration per Klick, vielfältige Namensgeneratoren für Akronyme bis Kunstnamen und hilfreiche Namensprüfungen. In dieser Rubrik stellen wir die besten Tools für Namen einmal näher vor.

Weiter
contrast

Fantasienamen und Kunstwörter, beschreibende Namen und Akronyme, oder total verrückt-assoziative Namen: Die Möglichkeiten bei der Namensgebung sind schier endlos. Wie unterscheiden sich die gängigsten Namensarten?

Weiter
judge

Das Wichtigste rund um's Thema Markenrecht, Namenseintragungen und alles, was du beachten musst, um deinen neuen Namen zu schützen und rechtssicher zu machen.

Weiter
status update

Was tut sich in der Naming-Branche? Wir berichten über die neuesten Trends, wichtigsten Änderungen und gängigsten Standards aus dem Bereich Namensfindung und Namensentwicklung.

Weiter
world

Es gibt natürlich nicht nur Produkt- und Markennamen: Wir werfen einen Blick über den Tellerrand und begutachten alles was sonst noch einen Namen trägt: geografische Namen, Wochentagsnamen, traditionelle Namen, Kinder- und Tiernamen...

Weiter