Veränderte Schreibweise eines Wortes: Geeignet als Firmenname?

Wir kennen es doch alle: Wir lesen zufällig den Namen eines Unternehmens oder einer Marke und halten kurz inne. Moment mal – irgendwas stimmt hier nicht. Dann bist du vermutlich auf eine Eigenschreibweise gestoßen. Damit bezeichnet man Firmen- oder Markennamen, die eigentlich nicht korrekt geschrieben sind.

undraw pending approval xuu9

Eine solch veränderte Schreibweise wird in den letzten Jahren immer beliebter. Auch bei Produktnamen macht sich diese Entwicklung bereits bemerkbar. Dennoch stellt sich die Frage: Ist das überhaupt eine gute Idee, ein Wort absichtlich falsch zu schreiben und das dann auch noch als Firmennamen zu verwenden? Wir haben uns das Thema genauer angeschaut.

Flickr, Reebok und Co.: Beispiele für „falsche“ Firmennamen

Es gibt einige prominente Beispiele dafür, dass Unternehmen mit einem falsch geschriebenen Firmennamen richtig erfolgreich werden können. Vor allem international ist dies kein Tabu und wird seit Jahren in verschiedenen Branchen angewandt.

Wer braucht schon das „e“

Ein gutes Beispiel für eine „falsche“ Schreibweise eines Firmennamens ist Flickr: Auf der Plattform können Fotos hochgeladen und geteilt werden. Eigentlich wäre die korrekte englische Schreibweise „Flicker“. Vermutlich wollte das Unternehmen den Firmennamen besonders kurz und prägnant erscheinen lassen. Genau denselben Vorgang haben wir auch bei Tumblr beobachtet – auch hier wurde auf das „e“ verzichtet.

Tausche ein „h“ gegen ein „e“

Eine ähnliche Veränderung haben wir bei Reebok festgestellt. Das Unternehmen verkauft Schuhe und Kleidung – allerdings unter einem Firmennamen, der eigentlich nicht korrekt geschrieben ist. Abgeleitet wurde dieser von dem Wort „Rhebok“, was das südafrikanische Wort für Antilope ist. Da diese Schreibweise nicht sonderlich eingängig ist und auch nicht wirklich „schön“ aussieht, wurde sie einfach angepasst.

Aus „Fisch“ wird „Visch“

Im deutschsprachigen Raum lassen sich falsche Schreibweisen vor allem bei Produkten beobachten. Hersteller, die vegetarische Produkte anbieten, werden dabei besonders kreativ: So wird aus „Fisch“ einfach „Visch“, um zu verdeutlichen, dass es sich um eine vegetarische Alternative handelt. Ein weiteres Beispiel ist die neue Schreibweise „Laxx“, die für vegetarische Lachs-Ersatzprodukte verwendet wird.

Ist die „Eigenschreibweise“ auch in Deutschland eine gute Idee?

Wenn du auf eine Eigenschreibweise setzt, dann balancierst du auf einem schmalen Grat zwischen Verständlichkeit und Einzigartigkeit. Einerseits möchtest du dich mit deinem Firmennamen abheben, aber andererseits darf die Veränderung nicht allzu groß sein. Kunden sollten auf jeden Fall verstehen, was gemeint ist.

Für den deutschsprachigen Raum gelten eigene Gesetze: Eine korrekte Rechtschreibung ist hier sehr wichtig. Wenn ein Wort offensichtlich falsch geschrieben wird, dann kann das eher einen negativen Effekt haben. Kunden könnten sogar denken, dass es sich dabei um einen unbeabsichtigten Fehler handelt.

Deshalb bieten sich solche Eigenschreibweisen für den deutschen Markt eher weniger an. Wenn es um Produktnamen geht, dann sieht es jedoch anders aus. Wenn du verdeutlichen möchtest, dass dein Produkt sich von der Konkurrenz abhebt, dann kann eine veränderte Schreibweise sinnvoll sein.

Dir fehlt Inspiration für deinen Firmennamen? Du kommst einfach nicht weiter? Kein Problem, wirf einfach einen Blick in unsere NameRobot Toolbox. Dort findest du die verschiedensten Namensgeneratoren, mit denen du im Handumdrehen einen passenden Namen für dein Unternehmen findest.

5 Tipps für einen Firmennamen mit eigener Schreibweise

Wenn du einen Firmennamen mit einer veränderten Schreibweise selber entwickeln möchtest, dann hast du dabei unzählige Möglichkeiten. Da dieses Vorgehen auf dem deutschen Markt nicht sonderlich verbreitet ist, stehen dir alle Türen offen.

Wir haben fünf Tipps zusammengestellt, die dir dabei helfen:

  • Verständlichkeit: Achte darauf, dass dein Firmenname trotzdem verständlich bleibt. Kunden muss klar werden, was mit deiner Eigenkreation gemeint ist.
  • Sinn: Deine veränderte Schreibweise sollte einen Sinn haben. Achte darauf, dass die Veränderung auch etwas ausdrückt.
  • Offensichtlichkeit: Deine eigene Schreibweise sollte offensichtlich Absicht sein. Sonst könnten Kunden denken, es handelt sich um einen Fehler.
  • Kommunikation: Es kann sinnvoll sein, wenn du deine Eigenkreation auf deiner Website oder deinen Social-Media-Accounts erklärst.
  • Eingängigkeit: Wenn du die Schreibweise veränderst, sollte dein Name dennoch eingängig und gut zu merken sein.  

Kreative Namensideen gesucht?

Mit den Namensgeneratoren und Tools von NameRobot findest du den Traumnamen für dein Unternehmen, Produkt oder Projekt.



Namensfindungs-Blog

Namensfindungs-Themen nach Kategorien geordnet

building

Die besten Tipps & Tricks wie man erfolgreich Firmennamen und andere Geschäftsnamen (er)findet: Wie kommt man auf kreative Ideen? Wie prüft man, ob Firmennamen noch frei sind? Wie entscheidet man sich für den besten Namen? Hier in der Kategorie "Firmennamen finden" schreiben wir über alle diese Fragen rund um das Finden von Firmen- und Unternehmensnamen.

Weiter
deliveries

Alles rund um die Entwicklung von Markennamen und Produktnamen. Wie entwickelt man neue Markennamen und worauf muss man besonders achten? Was sind erfolgversprechende Brand Naming-Strategien von der Planung bis zur Einführung des Namens?

Weiter
add notes

In dieser Kategorie findest du Beispiele zur Namensgebung für Unternehmen in allen möglichen Branchen und zu verschiedenen Themen. Erfahre mehr über Regeln und Trends für Namen in deiner Branche oder für deinen Beruf.

Weiter
team spirit

Hier geht's um starke Namensgeneratoren und Namenstools: Wort-Inspiration per Klick, vielfältige Generatoren für Akronyme bis Kunstnamen und praktische Namensprüfungen. In dieser Rubrik stellen wir die besten Tools für Namen einmal näher vor.

Weiter
brainstorming

In dieser Rubrik wartet jede Menge Inspiration für die Wort- und Ideensuche auf dich. Nutze unsere Anleitungen und Tipps für Kreativmethoden und wie du diese für deine Namensfindung nutzen kannst.

Weiter
contrast

Fantasienamen und Kunstwörter, beschreibende Namen und Akronyme, oder total verrückt-assoziative Namen: Die Möglichkeiten bei der Namensgebung sind schier endlos. Wie unterscheiden sich die gängigsten Namensarten?

Weiter
judge

Das Wichtigste rund um's Thema Markenrecht wie Markenrecherchen sowie alles, was du beachten musst, um deinen neuen Namen zu schützen und rechtssicher zu machen.

Weiter
status update

Was tut sich in der Naming-Branche? Wir berichten über die neuesten Trends, wichtigsten Änderungen und gängigsten Standards aus dem Bereich Namensfindung und Namensentwicklung.

Weiter
world

Es gibt natürlich nicht nur Produkt- und Markennamen: Wir werfen einen Blick über den Tellerrand und begutachten alles was sonst noch einen Namen trägt: geografische Namen, Wochentagsnamen, traditionelle Namen, Kinder- und Tiernamen...

Weiter