Namen für den Jahreswechsel in westlichen Ländern

Der Jahreswechsel wird in westlichen Ländern vom 31.12. auf den 1.1. des gregorianischen Kalenders gefeiert. Der letzte Tag des Jahres ist der Namens- und Todestag von Papst Silvester I., und in vielen Ländern wird der 31.12. daher Silvester genannt. Dazu zählen beispielsweise Österreich, die Balkan-Staaten, Tschechien, Frankreich, Deutschland, Ungarn, Israel, Italien und Polen.

Synonym spricht man in vielen Ländern auch vom Altjahrsabend und anschließenden Neujahrstag. So heißt der letzte Tag des Jahres beispielsweise in den Niederlanden Oudejaarsavond, in der Karibik und Island Old Year's Night, in Spanien Nochevieja, in Dänemark Nytårsaften, in Finnland Uusivuosi und in vielen englischsprachigen Ländern New Year’s Eve.

Das schottische Wort für den letzten Tag des Jahres und das schottische Neujahrsfest ist Hogmanay. Es ist nicht klar, ob das Wort französische, nordische oder keltische Wurzeln hat. In Wales wird Neujahr auch Calennig genannt, das sich aus dem Lateinischen ableitet und Erster Tag des Monats bedeutet.

In verschiedenen Ländern wie Frankreich, Brasilien, Portugal und Rumänien wird der Silvesterabend auch Réveillon genannt. Die Bezeichnung leitet sich vom Wort für wachbleiben ab, da man erst schlafen geht, nachdem das neue Jahr angebrochen ist.

Weltweit gibt es für den 31.12. noch viele weitere Namen: Auf den Philippinen heißt das Fest Araw ng Bagong Taon, in Malaysia Malam Tahun Baru, in Albanien Viti i ri. In den Niederlanden spricht man auch von Oud en Nieuw (Alt und neu).

Namen für das Neujahrsfest in Asien

In den meisten asiatischen Ländern ist das Neujahrsfest das wichtigste Fest des Jahres. Es fällt nur selten mit dem westlichen neuen Jahr zusammen und findet meist im Januar oder Februar statt.

Das Datum orientiert sich meist am chinesischen Neujahrsfest. In China wird es 15 Tage lang gefeiert; in andern Ländern mit chinesischer Bevölkerung (z.B. Taiwan, Singapur, Thailand, Malaysia) hat es ebenfalls ein wichtigen Stellenwert. Es trägt verschiedene Namen und Bedeutungen, z.B. Guo Nian (Das Jahr wechseln) oder Chūnjié (Frühlingsfest).

In Vietnam heißt das Neujahrsfest Tết Nguyên Đán (kurz Tết). Aus dem Vietnamesischen übersetzt bedeutet es Fest für den ersten Morgen des ersten Tages. Der Begriff ist durch die Tet-Offensive im Vietnamkrieg auch im Westen bekannt.

Der koreanische Jahreswechsel heißt Seollal, wird aber auch Gujeong genannt. Es wird vom 1.1. bis zum 3.1. gefeiert. Das mongolische Neujahrsfest wird Tsagaan Sar (Weißer Mond) genannt. Das Datum orientiert sich am chinesischen Neujahrsfest. Das Datum gilt auch für das tibetische Fest zum Jahreswechsel, welches Losar (von Lo = Jahr, Sar = Neu) heißt.

Das japanische Neujahrsfest heißt O-Shōgatsu (Ehrwürdiges Neues Jahr). Der Tag vor dem Jahreswechsel trägt den Namen Ōmisoka (Letzter der letzten Tage des Monats) und orientiert sich am westlichen Silvesterabend. In Japan feiert man einige Wochen später ein weiteres Fest namens Koshōgatsu (Kleines Neues Jahr), das auf den folgenden vollen Mond des neuen Jahres fällt.

Namen für Neujahrsfeste nach dem thailändischen Mondkalender

In vielen südostasiatischen Ländern wird das Neujahrsfest Songkran gefeiert. Der Name bezieht sich auf den Durchgang der Sonne vom Sternbild Fische ins Sternbild Widder, der den Anfang des Jahres markiert. Zu den Ländern, die Songkran feiern, zählen z.B. Thailand und Laos, aber auch weitere südostasiatische Staaten, die dem Fest einen eigenen Namen gaben.

In Myanmar heißt das Neujahrsfest Thingyan, in Kambodscha Chaul Chnam Thmey (Das neue Jahr beginnen), in Sri Lanka Aluth Avurudda, bei den Tamilen Puthandu und bei den Bengalen Pohela Boishakh. Beim Volk der Dai in China wird es das Fest des Wasserwerfens genannt, da das Fest traditionell mit verschiedenen Wasserritualen einhergeht.

Namen für den Jahreswechsel im mittleren Osten

Im mittleren Osten werden verschiedene Jahresanfänge gefeiert, da hier besonders viele Kulturen aufeinanderstoßen. Auf Arabisch spricht man von Ras as-Sana, egal ob vom gregorianischen Neujahrsfest, dem islamischen neuen Jahr oder dem jüdischen Jahreswechsel die Rede ist.

Das jüdische Neujahrsfest heißt auf Hebräisch Rosh Hashanah (Kopf des neuen Jahres). Sein eigentlicher, in den religiösen Schriften verbürgter Name lautet Yom Teruah (Tag des lauten Rufens) oder Fest der Trompeten.

Das persische neue Jahr wird im Iran unter dem Namen Nowruz (Der neue Tag) gefeiert. Das Fest ist in weiteren Ländern wie Afghanistan, Georgien, Syrien und Turkmenistan ebenfalls verbreitet.

 

Auch wenn du diesen Artikel nicht zum Jahreswechsel liest: Ein frohes (neues) Jahr! :-)

Kreative Namensideen gesucht?

Mit den Namensgeneratoren und Tools von NameRobot findest du den Traumnamen für dein Unternehmen, Produkt oder Projekt.


namero_start_hi_klein
NameRobot Team

Dieser Blogbeitrag wurde vom NameRobot Team oder in Zusammenarbeit mit anderen Naming-Liebhabern erstellt. Möchtest Du auch einen Artikel zum Thema Namen(sfindung) einreichen? Schicke uns bitte Deinen Themenvorschlag (neu/unique/professionell) an social@namerobot.de.


Namensfindungs-Blog

Namensfindungs-Themen nach Kategorien geordnet

building

Die besten Tipps & Tricks wie man erfolgreich Firmennamen und andere Geschäftsnamen (er)findet: Wie kommt man auf kreative Ideen? Wie prüft man, ob Firmennamen noch frei sind? Wie entscheidet man sich für den besten Namen? Hier in der Kategorie "Firmennamen finden" schreiben wir über alle diese Fragen rund um das Finden von Firmen- und Unternehmensnamen.

Weiter
deliveries

Alles rund um die Entwicklung von Markennamen und Produktnamen. Wie entwickelt man neue Markennamen und worauf muss man besonders achten? Was sind erfolgversprechende Brand Naming-Strategien von der Planung bis zur Einführung des Namens?

Weiter
add notes

In dieser Kategorie findest du Beispiele zur Namensgebung für Unternehmen in allen möglichen Branchen und zu verschiedenen Themen. Erfahre mehr über Regeln und Trends für Namen in deiner Branche oder für deinen Beruf.

Weiter
team spirit

Hier geht's um starke Namensgeneratoren und Namenstools: Wort-Inspiration per Klick, vielfältige Namensgeneratoren für Akronyme bis Kunstnamen und hilfreiche Namensprüfungen. In dieser Rubrik stellen wir die besten Tools für Namen einmal näher vor.

Weiter
contrast

Fantasienamen und Kunstwörter, beschreibende Namen und Akronyme, oder total verrückt-assoziative Namen: Die Möglichkeiten bei der Namensgebung sind schier endlos. Wie unterscheiden sich die gängigsten Namensarten?

Weiter
judge

Das Wichtigste rund um's Thema Markenrecht, Namenseintragungen und alles, was du beachten musst, um deinen neuen Namen zu schützen und rechtssicher zu machen.

Weiter
status update

Was tut sich in der Naming-Branche? Wir berichten über die neuesten Trends, wichtigsten Änderungen und gängigsten Standards aus dem Bereich Namensfindung und Namensentwicklung.

Weiter
world

Es gibt natürlich nicht nur Produkt- und Markennamen: Wir werfen einen Blick über den Tellerrand und begutachten alles was sonst noch einen Namen trägt: geografische Namen, Wochentagsnamen, traditionelle Namen, Kinder- und Tiernamen...

Weiter