Markennamen in anderen Sprachen

Hast du bei deiner Namenssuche schon einmal darüber nachgedacht, Wörter aus anderen Sprachen zu verwenden? Die Welt wird immer vernetzter und digitaler, sodass international verständliche Markennamen gar keine schlechte Idee sind.

undraw World re 768g

Auf der Suche nach einem Markennamen entscheiden sich viele Unternehmer dafür, Begriffe aus anderen Sprachen einzubauen oder den kompletten Namen in einer anderen Sprache zu gestalten. In Zeiten von zunehmender Vernetzung und Globalisierung ist das sicher keine schlechte Idee.

Aber bietet es sich für alle Firmen und Marken an, exotische Namen zu wählen? Gibt es Branchen, in denen das vielleicht nicht so gut ankommt? Wir haben da mal recherchiert …

 

Für welche Branchen bieten sich Namen auf anderen Sprachen an?

Der perfekte Firmenname passt zu dir und deinem Unternehmen. Er bietet im Idealfall einen ersten Eindruck dazu, was du verkauft, für welche Werte du stehst, oder was du eben ausdrücken möchtest. Und da kann es auch praktisch sein, Wörter aus anderen Sprachen einzubeziehen.

In einigen Branchen ist das eine besonders gute Idee. Da wären beispielsweise Unternehmen, die mit Kunden aus dem Ausland zusammenarbeiten. Ein englischer Name, der jedem etwas sagt und von Geschäftspartnern ausgesprochen werden kann, ist eine gute Wahl. Hast du zum Beispiel hauptsächlich Kunden aus Italien, dann kann auch ein italienischer Name Sinn machen.

Es kann aber auch dein Produkt oder deine Dienstleistung sein, die einen Namen aus einer anderen Sprache sinnvoll machen kann. Verkaufst du beispielsweise Touren in die Bretagne an deutsche Touristen, dann wäre ein französischer Name sicher eine gute Wahl.

Entscheidest du dich dafür, keinen deutschen Namen zu wählen, dann solltest du aber auch einige Punkte beachten:

  • Bleibe authentisch und wähle einen Namen, der wirklich zu dir und deinem Unternehmen passt.
  • Halte Abstand von Klischees.
  • Achte darauf, dass dein Firmenname in Deutschland ausgesprochen werden kann.
  • Prüfe, ob der Name in einer anderen Sprache vielleicht eine Bedeutung hat oder falsch verstanden könnte.

Du kommst nicht wirklich weiter bei der Namenssuche? Dann schau dir unseren Artikel „3 Methoden, um außergewöhnliche Markennamen zu erschaffen“ an. Dort findest du wertvolle Tipps für die Suche nach einem passenden Firmennamen.

 

Ein- oder zweisprachiger Name?

Auf der Suche nach einem Markennamen hast du die verschiedensten Möglichkeiten. Du musst dich gar nicht mal entscheiden, ob der Name auf Deutsch oder Englisch sein soll: Du kannst auch einfach einen zweisprachigen Namen wählen. Kombiniere deutsche und englische Wörter und erschaffe im Handumdrehen deinen ganz eigenen und wirklich sehr kreativen Firmennamen. Auch Wortspiele können dabei besonders gut funktionieren.

Gerade in modernen und fortschrittlichen Branchen kommen besondere Namen gut an und wecken Interesse. Du hebst dich von der Konkurrenz ab und bleibst im Gedächtnis. Zudem hast du damit auch die Möglichkeit, dich für einen Namen zu entscheiden, der überall gut ausgesprochen werden kann.

Das ist aber kein Muss: Viele bekannte Marken haben einen Namen aus einer anderen Sprache. Wie du siehst, bist du komplett frei bei deiner Entscheidung. Behalte aber immer im Hinterkopf, dass die Menschen den Namen auch verstehen sollten.

Du tust dich damit noch schwer? In unserer NameRobot Toolbox findest du eine Auflistung von unglaublich vielen Namensgeneratoren. Diese eignen sich auch dafür, Firmennamen auf anderen Sprachen zu finden.

 

Welche Sprachen haben welches Flair?

Möchtest du einen Firmennamen in einer anderen Sprache wählen, stehst du direkt vor der nächsten Entscheidung: Aus welcher Sprache soll dieser stammen? Hast du durch dein Unternehmen keine Verbindung zu einem bestimmten Land und somit auch einer Sprache, dann hast du eine sehr große Auswahl.

Deshalb haben wir versucht herauszufinden, welche Sprachen für welche Branchen gerade angesagt sind und wie diese wirken:

  • Englisch: Heutzutage gibt es Marken aus allen Branchen, die einen englischen Namen haben. Das ist aber besonders im IT und Technik Bereich verbreitet. Englisch wird anscheinend als moderne und digitale Sprache wahrgenommen. Unternehmen, die international tätig sind, treffen mit einem englischen Namen eine gute Wahl.
  • Französisch: Viele Menschen nehmen Französisch als sehr schöne Sprache mit einem tollen Klang war – perfekt für einen wohlklingenden Firmennamen. Deshalb eignet sich die Sprache auch für sehr viele Branchen. Achte nur darauf, dass er leicht auszusprechen ist.
  • Spanisch: Spanisch ist eine der meistgesprochenen Sprachen weltweit. Bist du in Spanien oder Südamerika tätig, kann ein spanischer Name Sinn ergeben. Im deutschen Sprachgebiet wird Spanisch häufig mit Urlaub und Sonne verbunden. Ideal, wenn Ihr Unternehmen einen Bezug dazu hat.
  • Chinesisch: Wer ganz mutig ist, entscheidet sich für einen Firmennamen auf Chinesisch. Das ist derzeit noch sehr ungewöhnlich und damit ideal, um aufzufallen. Man könnte also durchaus sagen, dass die chinesische Sprache hierzulande als exotisch gilt. Möchten Sie sich abheben oder sich besonders modern zeigen, eignet sich die Sprache also ideal.

Das sind natürlich nur einige Beispiele, aber sie zeigen, was für eine enorme Wirkung Sprachen haben. Nimm dir also ausreichend Zeit und informiere dich gut, welche zu dir passt. Hast du einen guten Namen gefunden, kannst du diesen mit NameScore bewerten lassen. Du erhältst einen ausführlichen Report, wie der Name im Deutschen klingt, wie er wirkt und vieles mehr.

Kreative Namensideen gesucht?

Mit den Namensgeneratoren und Tools von NameRobot findest du den Traumnamen für dein Unternehmen, Produkt oder Projekt.



Namensfindungs-Blog

Namensfindungs-Themen nach Kategorien geordnet

building

Die besten Tipps & Tricks wie man erfolgreich Firmennamen und andere Geschäftsnamen (er)findet: Wie kommt man auf kreative Ideen? Wie prüft man, ob Firmennamen noch frei sind? Wie entscheidet man sich für den besten Namen? Hier in der Kategorie "Firmennamen finden" schreiben wir über alle diese Fragen rund um das Finden von Firmen- und Unternehmensnamen.

Weiter
deliveries

Alles rund um die Entwicklung von Markennamen und Produktnamen. Wie entwickelt man neue Markennamen und worauf muss man besonders achten? Was sind erfolgversprechende Brand Naming-Strategien von der Planung bis zur Einführung des Namens?

Weiter
add notes

In dieser Kategorie findest du Beispiele zur Namensgebung für Unternehmen in allen möglichen Branchen und zu verschiedenen Themen. Erfahre mehr über Regeln und Trends für Namen in deiner Branche oder für deinen Beruf.

Weiter
team spirit

Hier geht's um starke Namensgeneratoren und Namenstools: Wort-Inspiration per Klick, vielfältige Generatoren für Akronyme bis Kunstnamen und praktische Namensprüfungen. In dieser Rubrik stellen wir die besten Tools für Namen einmal näher vor.

Weiter
brainstorming

In dieser Rubrik wartet jede Menge Inspiration für die Wort- und Ideensuche auf dich. Nutze unsere Anleitungen und Tipps für Kreativmethoden und wie du diese für deine Namensfindung nutzen kannst.

Weiter
contrast

Fantasienamen und Kunstwörter, beschreibende Namen und Akronyme, oder total verrückt-assoziative Namen: Die Möglichkeiten bei der Namensgebung sind schier endlos. Wie unterscheiden sich die gängigsten Namensarten?

Weiter
judge

Das Wichtigste rund um's Thema Markenrecht wie Markenrecherchen sowie alles, was du beachten musst, um deinen neuen Namen zu schützen und rechtssicher zu machen.

Weiter
status update

Was tut sich in der Naming-Branche? Wir berichten über die neuesten Trends, wichtigsten Änderungen und gängigsten Standards aus dem Bereich Namensfindung und Namensentwicklung.

Weiter
world

Es gibt natürlich nicht nur Produkt- und Markennamen: Wir werfen einen Blick über den Tellerrand und begutachten alles was sonst noch einen Namen trägt: geografische Namen, Wochentagsnamen, traditionelle Namen, Kinder- und Tiernamen...

Weiter